Tel.: +49 3 68 41 21 0 | mail: info [AT] kern-technik [PUNKT] de

Gründung

Albert Ansorg gründet in der südthüringischen Stadt Schleusingen einen Betrieb der Metallverarbeitung.

1941

Neuanfang

Nach der vollständigen Demontage wagte er den Neuanfang.

1945

Produkte

Bohrmaschinen und Bandsägen zählen zu den wichtigsten Finalprodukten

1949

Spezialisierung

1955 erfolgte bereits eine Spezialisierung auf Düsenelemente, Pumpenteile und Ventile.

1955

Übernahme

1956 übernahm sein Schwiegersohn Joachim Kern den Betrieb und entwickelte ihn zu einem modernen, innovativen Industrieunternehmen. Die langjährige und bis heute fortbestehende Kooperation mit der Technischen Universität in Ilmenau und damit im Zusammenhang stehend die Entwicklung des eigenen Erzeugnissortiments sind seine bleibenden Verdienste.

1956

Entwicklung und Herstellung

des ersten Magneten "GM1" in Zusammenarbeit mit der TH Ilmenau.

1961

Zwangsverstaatlichung

Trotz der verordneten Zwangsverstaatlichung und darauf folgenden Einbindung als Kombinatsbetrieb konnte das Unternehmen unter seiner Führung weiter expandieren.

1972

Eingliederung

des Betriebes in das Kombinat ORSTA Hydraulik Leipzig.

1980

Übernahme

sein Sohn Hans-Jürgen Kern übernahm die Leitung des Unternehmens.

1982

Reprivatisierung

1991 reprivatisierte Hans-Jürgen Kern erfolgreich das Familienunternehmen und führte es in der Folgezeit zu einem deutschlandweit und darüber hinaus anerkannten mittelständischen Unternehmen.

1991

Rekonstruktion

der Produktionshalle für den Fertigungsbereich Hydraulik

1998

Jubiläum

60-jähriges Firmenjubiläum • 10 Jahre Reprivatisierung

2001

Neubau

eines Verwaltungsgebäudes

2005

Neubau

der Polrohrfertigung

2006

Neubau

eines Lagergebäudes

2011

Neubau

eines Prüffeldes

2012

Rationalisierung

der Fertigung durch Einsatz von Robotertechnik

2014/2015